/de/biografie Biographie - Andreas Guenther

Biographie

Geboren wurde Andreas Guenther im September 1973 in Graz. In den ersten Kinderjahren zog er mit seiner Familie nach Konstanz an den Bodensee. Die Liebe zur Schauspielerei entdeckte er schon in seiner frühen Jugend. Bei zahlreichen Theateraufführungen an der Waldorfschule/Überlingen wuchs seine Faszination für diesen Beruf, für das Eintauchen in unterschiedliche Charaktere. Es begeisterte ihn so sehr, dass er noch während seiner Schulzeit entschied: Ich werde Schauspieler!
Um seinem Ziel näher zu kommen zog er Mitte der neunziger Jahre nach München und begann dort Schauspielunterricht zu nehmen. Er schlug sich mit verschiedenen Jobs u.a. als Möbelpacker und Barkeeper durch und finanzierte sich so seine Ausbildung. Seine erste Rolle führte ihn dann wieder zurück in seine Heimat an den Bodensee, wo er 1996 die Rolle eines verwahrlosten, kranken Jugendlichen in dem Dokufiction Kurzfilm „Zwischen den Wegen“ spielte. Daraufhin wurde der Regisseur Markus Herling auf ihn und seine Arbeit aufmerksam. Er engagierte Andreas direkt für die Titelrolle seines Kurzspielfilms „Martin- das erste Mal“, der mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde.
1999 holte Stephan Ruzowitzky Andreas Guenther dann in das Schauspielerensemble des Kinohits Anatomie. Noch im selben Jahr machte er sich mit seiner Darstellung der Rolle des Sascha Klein in dem Fernsehkrimi „Jenny Berlin“ einen Namen als Charakterdarsteller. Seine Arbeit führte ihn nun immer häufiger nach Berlin. Nach und nach entdeckte er seine Liebe zu dieser Stadt und packte 2001 in München seine Koffer ein letztes Mal. Berlin wurde seine neue Heimat.
Seither wirkte Andreas Guenther in zahlreichen Kino - Fernsehfilmen und Serien mit. Auch in verschiedenen internationalen Produktionen war er bereits zu sehen. Nicht nur die großen Filme und Serien liegen Andreas Guenther am Herzen, auch die Arbeit mit jungen Regisseuren begeistert ihn und ist fester Bestandteil seiner vielseitigen Arbeit.
de en
impressum